Neuigkeiten
10.11.2019, 15:36 Uhr | Wilfried Goebels
Das Internet wird für Senioren immer wichtiger
Das tägliche Leben der Seniorinnen und Senioren wird immer digitaler - inzwischen sind bereits 75 Prozent der über 60-Jährigen online. Nicht nur Bank-Überweisungen, Einkäufe und Reisebuchungen werden auch von „Silver Agern“ zunehmend über das Internet abgewickelt. Der größte Motivator für die neue Hinwendung zum Netz aber ist der Kontakt zur Familie: Schließlich kann nur der mittels Smartphone, Tablet oder Computer mit den Enkeln per Videotelefonie „skypen“ und über viele hundert Kilometer hinweg mit Bild und Ton kommunizieren, der über einen Internetzugang verfügt.

 
Im „Digitalen Dorf Steinwald-Allianz“ geht das Fraunhofer-Institut in einem Modellprojekt im ländlichen Raum einen Schritt weiter. Um möglichst allen Bürgern einen Zugang zum Netz zu verschaffen, werden im Landkreis Tirschenreuth zahlreiche Computersprechstunden oder Kurse zu Tabletnutzung, Datenschutz und Onlinebanking angeboten. Außerdem wird eine digitale Wohnberatung durch ehrenamtliche Wohnexperten zur Verfügung gestellt, die auf einem Tablet einen virtuellen Rundgang durch die Musterwohnung zeigen. Und auch zahlreiche Angebote der Weiterbildung sollen mehr Teilhabe der Älteren ermöglichen. 

Noch mangelt es an ausreichenden Angeboten für ältere Menschen ohne Internetkenntnisse. Inzwischen stellen sich aber auch die Volkshochschulen breiter auf. Öffentliche und private Dienstleistungen sowie die technische und soziale Infrastruktur vor allem in ländlichen Regionen fallen nach und nach weg, da sie sich nicht mehr lohnen. Da muss die Digitalisierung einspringen. Dazu gehört etwa die Videosprechstunde mit dem Hausarzt in strukturschwachen Gebieten. 

Der Dresdener Altersethiker Thomas Rentsch hält es zwar für erfüllender, „mit Personen zu reden, als alles online zu erledigen“. Weil der Wunsch aber für die meisten Senioren im Vordergrund steht, möglichst lange Zeit ohne Hilfe in der eigenen Wohnung zu bleiben, dürfte die Nutzung von digitalen Angeboten im Netz für die Mehrheit der Bürger auf lange Sicht ohne Alternative sein.
CDU Deutschlands CDUPlus Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Angela Merkel bei Facebook
©   | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.04 sec. | 32628 Besucher